Flagge zeigen – für Toleranz und Akzeptanz

Unter dem Motto Wir lebens`s Bunt – Für Toleranz und Akzeptanz startet das zweite Waving Flag Festival am 05. September im Mülheimer Kulturbunker in der Berliner Straße. Die Band Triple Bt`s möchte ein Zeichen gegen die latente und offene Homophobie setzen. Eine gewisse Aversion gegen Schwule und Lesben ist leider in unserer heutigen Zeit immer noch gegenwärtig.

Die Idee Zum Waving Flag Festival beinhaltet ein Leben in einer Gesellschaft, die von Toleranz und Offenheit geprägt ist und die fremdes und Ungewohntes toleriert und annimmt. Die Menschen so akzeptiert, ohne deren sexuelle Orientierung auf den Prüfstand zu stellen und wo Menschen nicht nach Herkunft, Religion, Geschlecht oder Hautfarbe beurteilt werden.

Flagge zeigen – für Toleranz und Akzeptanz
Flagge zeigen – für Toleranz und Akzeptanz

Beim ersten Pre-Festival im März dieses Jahres gab es schon ein ausverkauftes Haus in der Mülheimer Mütze. Deshalb ist der nächste Schritt nur verständlich, denn der Kulturbunker bietet ein optimales Festivalumfeld.

Zeichen setzen an diesem Abend die Bands The Fat Cat, Barrenstein, die Triple Bt’s, CatalinaClub und die Microphone Mafia. Alle Bands spielen Songs, die das Thema aufgreifen.

Unterstützt wird die Festivalreihe von der Bezirksjugendpflege Köln-Mülheim, dem Jugendhilfeausschuss der Stadt Köln, dem PopkulturKöln e.V. und der GAG.

Karten gibt es im VVK für 5 Euro im Mülheimer Limes, im Pico Coffee Büdchen oder im Anyway. Karten sind auch an der Abendkasse für 8 Euro zu haben. Der Einlass ist um 18.00 Uhr und los geht`s ab 18.30 Uhr. Ein Ende ist Mitternacht geplant. Alle Infos gibt es auch bei Facebook unter WavingFlagFestival.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here